Kraft GmbH Ludiwgsburg - Ein Unternehmen im ARTA Qualitätsverbund

ARTA Homepage

Hier finden Sie viele gemeinsame Informationen der ARTA Betriebe

Wissenswertes

Neuartiger Baustoff für längere Lebensdauer von Brücken

Mit einem neuartigen Verbundbaustoff mit Carbon wollen Wissenschaftler das Bauwesen revolutionieren.

Weiterlesen …

Staatliches Förderprogramm zur Heizungsoptimierung

"Ab dem 1. August 2016 gibt das Bundeswirtschaftsministerium einen Zuschuss für den Einbau effizienter Pumpen... "

Weiterlesen …

Neuartiger Baustoff für längere Lebensdauer von Brücken

"Mit einem neuartigen Verbundbaustoff mit Carbon wollen Wissenschaftler das Bauwesen revolutionieren..."

Weiterlesen …

Weiterführende Informationen

Der ARTA Wärmedämmrechner

Mit dem ARTA Wärmedämmrechner ermitteln Sie schnell und einfach Ihr Einsparpotenzial durch ein Wärmedämmverbundsystem an der Fassade. Zum Rechner

ARTA - Die Marke im Handwerk

Kraft GmbH Ludwigsburg

<p>Am Bergheimer Hof; Wärmedämmung</p>

Am Bergheimer Hof

Bergheim, beziehungsweise der Bergheimer Hof, stand schon immer auf Weilimdorfer Markung und gehört zu Weilimdorf, dem heutigen Stadtbezirk im Nordwesten von Stuttgart. 1304 wurde der Bergheimer Hof erstmals als oberer und unterer Hof erwähnt. 1434 wurde der Bergheimer Hof an die Grafen Ludwig und Ulrich von Württemberg verkauft. 1560 wurde die Rothsche Scheuer auf den Grundmauern der ehemaligen Nikolaikapelle erbaut. 1790 kam der Bergheimer Hof in den Besitz des Freiherrn Gottlieb Friedrich von Naso, einem früheren Husarenoberst auf der Solitude. 1848/49 wurde sein Enkel Dr. Friedrich Notter Eigentümer des Bergheimer Hofs. Mit ihm wurde der Bergheimer Hof zu einem "Musenhof", den unter anderem Mörike, Freiligrath, Gerok und Schwab besuchten. 1940-1955 wurde der Stadtteil Bergheim weiter erschlossen und ausgebaut. Das benachbarte Wohngebiet Giebel wurde ebenfalls Anfang der 1950er Jahre als Stadtteil von Stuttgart-Weilimdorf geplant und erschlossen. Zunächst wurde von der "Stadt am Bergheimer Hof" gesprochen, erst in den folgenden Jahren wurde zwischen der "Landsiedlung Bergheim" südlich der Engelbergstraße und der "Wohnstadt Giebel" nördlich der Engelbergstraße unterschieden. Bis heute werden die beiden Stadtteile von den Anwohnern nicht klar getrennt voneinander wahrgenommen, obwohl bereits 1961 die offiziellen Stadtteilbezeichnungen "Giebel" und "Bergheim" eingeführt wurden. Die Erschließung der Wohngebiete war in den Nachkriegsjahren notwendig geworden, da nach der Zerstörung der Städte sowie den zahlreichen Vertreibungen aus dem Osten viele Einheimische und Flüchtlinge auf der Suche nach einer neuen Unterkunft waren.

Im Zuge der Energieeinsparverordnung wurden die Gebäude am Bergheimer Hof von der Kraft GmbH Ludwigsburg mit einer Wärmedämmung versehen. Das Wärmedämm-Verbundsystem, kurz WDVS, umgangssprachlich auch Vollwärmeschutz oder Thermohaut genannt, ist - je nach Einbauort - eine aufwendige Angelegenheit. Bedenkt man aber die Standdauer eines solchen Systems, das bei ordentlicher Pflege gut und gerne 30 Jahre und mehr erreichen kann, lassen sich die Kosten pro Heiztag (bei einer Heizperiode von 180 bis 210 Heiztagen pro Jahr) leicht verkraften. Immer vorausgesetzt, die Wärmedämmung wurde in guter Qualität hergestellt.          

Für die Kosten einer Wärmedämmung ist vor allem die Qualität der eingesetzten Materialien und die Güte der Verarbeitung maßgeblich. Aber auch hier lässt sich wirtschaftlich arbeiten. Soll zum Beispiel eine Fassade gestrichen werden, ist der Zeitpunkt für eine Wärmedämmung besonders günstig. Denn die Kosten für das Aufstellen des Gerüsts und die Anstricharbeiten entstehen sowieso. Und die Mehrkosten für das Wärmedämmsystem zahlen sich innerhalb weniger Jahre aus. Denn pro wärmegedämmtem Quadratmeter Fassadenfläche spart man jährlich je nach Gebäudebauart im Schnitt acht Liter Heizöl ein. Ein weiterer Pluspunkt sind die Fördermittel von Bund und Land im Rahmen der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV).

Thorsten Roß
Kraft GmbH Ludwigsburg
Vaihinger Straße 30
Ludwigsburg , Baden Württemberg , 71634 Deutschland
+49 (0) 71 41 30 33-0